WIYS und AM

Walking-in-your-shoes trifft Ausdrucksmalen

Warum die Methoden verbinden?
Die beiden Methoden der Selbsterfahrung arbeiten lösungs- und ressourcenorientiert. Das Thema, das Tempo und die Tiefe des Prozesses bestimmt der Klient selbst. Die Walk- bzw. Malleitung leitet mit Fragen und Anregungen durch den Prozess.
Beide Methoden helfen, aus den gewohnten Denkmustern herauszutreten. Das körperliche Empfinden ist viel unmittelbarer und hilft auf andere Art zu verstehen.
Im ursprünglichen Sinne bedeutet Begreifen, etwas mit eigenen Händen zu gestalten, es mit allen Sinnen zu erfahren. Erst dann hat die Seele wirklich begriffen, was sie anrührt, zum Klingen bringt und wo der Weg hingeht.
Den Körper zu spüren, heißt auch zur Ruhe zu kommen und dem Unbewussten Raum zu geben. Mich selbst wahrnehmen, mein Empfinden ernstnehmen, mir meiner Selbst bewusst werden - Selbstbewusstsein im reinen Wortsinn.
Zurück im Alltag sind diese Erkenntnisse oft sehr flüchtig. Ohne viele Worte wird daher die Lösung in der eigenen Bildsprache festgehalten. Das Ausdrucksmalen dient als Brücke zwischen Fühlen und Denken. Während des Malens verfestigen sich die Erkenntnisse aus dem Walk.
Das Bild wird das bleibende Symbol für die im Alltag doch eher flüchtige Lösung aus dem Walk, für das, was Sie erfahren und sich vorgenommen haben. Dort, wo Sie es aufhängen, wird es Sie erinnern. Es hilft Ihnen, nicht in alte Muster zu verfallen, es kann für Sie ein Ort der Sammlung, eine Kraftquelle sein: ein positiver Anker im Lärm des Alltäglichen.
 
Was bringt mir diese Verbindung?
Indem sich beide Methoden ergänzen, helfen sie dabei möglichst kraftvoll, punktgenau und zielführend zu arbeiten. Die individuelle Lösung kann wesentlich tiefer als rein mental erfahren und verankert werden. Es kann sich sowohl um einen kraftvollen Einstieg in einen längeren begleiteten Prozess handeln als auch um eine einmalige Intervention.
Im Fokus steht nicht, wo ich verkehrt bin oder was ich immer wieder falsch mache. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, was ich brauche, um kraftvoll und selbstbewusst zu handeln. Wo liegen meine Ressourcen? Wo kann ich alte Glaubenssätze loslassen und so gebundene Energie freisetzen?
 
Wem nützt die Verbindung der beiden Methoden?
Allen, die mit einem Thema schon lange hadern.
Allen, die noch die wahre Ursache suchen.
Allen, die sich in einer Phase der Neuorientierung befinden.
Allen, die nach Antworten oder Lösungen suchen.
Allen, die eine Entscheidung fällen möchten, sich aber noch nicht ganz im Klaren sind.
 
Walking-in-your-shoes trifft Ausdrucksmalen biete ich als Workshop an.
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok